druckkopf
• Kontakt     • Impressum     • Datenschutz     • Map     

Messeberichte


25.02.2010

PARACELSUS-Messe: Heimspiel für den VOD



Der Eckstand des Verbands der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. auf der Paracelsus-Messe an exponierter, bewährter Stelle in Halle 9 der Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden war am vergangenen Wochenende stark umlagert: Wie schon in den Vorjahren informierten hier von Freitag bis Sonntag sieben Osteopathen aus Wiesbaden und Umgebung über Osteopathie – auch VOD-Mitglieder von der anderen Rheinseite hatten den Weg nicht gescheut. Anja Heidt-Merchel aus Nieder-Olm: „Ich finde es wichtig, auf Messen dieser Art präsent zu sein und Informationen über Osteopathie an Interessenten weitergeben zu können.“

Es war quasi ein Heimspiel, denn Deutschlands größte Gesundheitsmesse fand nicht weit vom Standort der Verbands-Geschäftsstelle statt. Die Besucher sind teilweise von weit her angereist und freuten sich darüber, Adressen von Osteopathen aus ihrem Einzugsbereich auf Therapeutenlisten mitnehmen zu können. Das gemeinsame Anliegen der Experten war es, die Osteopathie noch bekannter zu machen. Osteopathin Irmtraut Salzmann aus Wiesbaden fand jedoch: „Die Neugierde, etwas über Osteopathie zu erfahren, ist kleiner geworden – die Messebesucher sind inzwischen informiert.“ Auf reges Interesse stieß erneut das Thema Ausbildung. Für Interessierte lag eine Liste der Osteopathieschulen bereit, die Ausbildungen nach gemeinsam erarbeiteten Richtlinien anbieten. Der VOD-Stand entpuppte sich als beliebter Treffpunkt, an dem Kollegen und Besucher zu einem regen Meinungs- und Erfahrungsaustausch zusammentrafen. Daniela Butzbach-Pawelec: „Es hat sehr viel Freude bereitet, Kollegen und ehemalige Studierende zu treffen, beratend am Stand mitzuwirken und den VOD zu unterstützen.“


Sehr gut angenommen wurde das Vortragsforum Osteopathie am Sonntag auf der Hahnemann-Bühne in Halle 8. Im ersten Veranstaltungsteil erläuterten die Experten Marina Fuhrmann, Birgit Ettner, Harald Münster und Jan Schneidereit dem Publikum die Wirkungsweisen und Behandlungskonzepte der Osteopathie. Harald Münster wies beispielsweise eindringlich auf die Möglichkeiten und Chancen der frühen Kinderbehandlung hin und erklärte dies mit den noch beweglichen Schädelknochen –  viele Beschwerden im Erwachsenenalter könnten dadurch vermieden werden, so Münster. Im zweiten Teil demonstrierte die VOD-Vorsitzende Marina Fuhrmann eine osteopathische Behandlung mit Vorgespräch und Untersuchungs- und Behandlungs-Beispielen an Susan Parks, einer Schülerin des Colleges Sutherland in Schlangenbad, die sich als Modell zur Verfügung gestellt hatte.




Verband der Osteopathen Deutschland e.V. (VOD e.V.)
Untere Albrechtstr. 15 - D-65185 Wiesbaden
Tel. 0611 5808975 0 - Fax 0611 5808975 17
Email gs.wiesbaden@osteopathie.de - www.osteopathie.de