druckkopf
  Suchen:
• Kontakt     • Impressum     • Datenschutz     • Map     

Messeberichte


25.11.2010

VOD informierte auf weltgrößter Medizinmesse MEDICA über Osteopathie



Sehr gut besucht war der Stand des Verbandes der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. auf der weltgrößten Medizinmesse MEDICA vom 17. bis 20. November in Düsseldorf. „Das Interesse an Osteopathie wächst von Tag zu Tag“, stellte Osteopath Peter Feldmann erfreut fest, der gemeinsam mit Kollegen aus der Region Besucherfragen beantwortete. Sowohl die Messe als auch der zeitgleich stattfindende Kongress konnten in diesem Jahr  wieder hohe Besucherzahlen vorweisen: 137.200 Besucher aus fast 110 Ländern und mehr als 4400 MEDICA-Aussteller aus 64 Nationen meldete der Veranstalter. Und: Zur Eröffnung der MEDICA war neben Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) anwesend, die die wirtschaftliche Bedeutung der Gesundheitsbranche für Deutschland hervorhob.

Wie bereits in den vergangenen beiden Jahren begrüßten die Osteopathen am VOD-Stand in der gut frequentierten Halle 4 sehr viele junge Leute, die sich interessiert nach einer Ausbildung zum/r Osteopathen/in erkundigten. „Als MEDICA-Neuling bin ich über den Andrang am VOD-Stand erstaunt“, sagte Daniel Drösch als Vertreter der Schule des Instituts für Angewandte Osteopathie (IFAO). „Das Interesse an der Osteopathie war groß, das Publikum ist aufgeklärter und interessiert“, ergänzte Susanne Bahr als Vertreterin der Still Academy Osteopathie GmbH-Osteopathieschule. Einige Anfragen nach einer Ausbildung kamen auch aus dem Ausland. Mit persönlichen Auskünften der erfahrenen Therapeuten und dem ausliegenden Informationsmaterial einiger Osteopathie-Schulen verließen die Besucher zufrieden den Stand. „Ich finde, dass hier eine sehr wichtige Arbeit für den Berufsstand gemacht wird und ich bin froh, dass ich auch einen kleinen Beitrag dazu leisten konnte. Es wäre schön, wenn noch mehr Kollegen diese wichtige Arbeit unterstützen könnten“, fasst Osteopath René Wendler seine Zeit am VOD-Stand zusammen. Neben der Aufklärung über die Osteopathie (ihre Geschichte, ihre Möglichkeiten, ihre Grenzen) und der Ausgabe von Therapeutenlisten stand auch der Austausch unter Kollegen, mit Ärzten und anderen Berufsgruppen auf dem Programm. Osteopath und VOD-Mitglied Bernd Joachim Gamroth: „Es war wie immer ein informativer, offener Austausch mit Interessierten und Kollegen! Besonders nett war das Wiedersehen mit den Mitstreitern und Ärzten, die sich sehr interessiert äußerten.“




Verband der Osteopathen Deutschland e.V. (VOD e.V.)
Untere Albrechtstr. 15 - D-65185 Wiesbaden
Tel. 0611 5808975 0 - Fax 0611 5808975 17
Email gs.wiesbaden@osteopathie.de - www.osteopathie.de