druckkopf
• Kontakt     • Impressum     • Datenschutz     • Map     

Pressemitteilungen


08.10.2012

Osteopathie im Blickpunkt der Öffentlichkeit

Verband der Osteopathen Deutschland fordert eigenes Berufsgesetz

Osteopathie im Blickpunkt der Öffentlichkeit 

Weimar/Wiesbaden, 09. Oktober 2012. Osteopathie ist populärer als je zuvor: Das Interesse an der ganzheitlichen Medizinform steigt sowohl bei den Medien als auch bei Patienten enorm. Das haben die vergangenen Tage in Weimar gezeigt, wo der Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. parallel zu seinem 15. Internationalen Osteopathie-Kongress zu einer Pressekonferenz und einem  Informationsstand geladen hatte. Die Verbandsforderung nach einem eigenständigen Beruf des Osteopathen hat bundesweit Gehör gefunden.

"Wir brauchen in einem Berufsgesetz klar geregelte Ausbildungsstandards und Qualitätsvorgaben, sonst ist die Patientensicherheit nicht gewährleistet", unterstreicht VOD-Vorsitzende Marina Fuhrmann M.Sc. (USA) D.O. mit Blick auf die zunehmende Zahl gesetzlicher Krankenkassen, die die Kosten für

Osteopathiebehandlungen teilweise erstatten. Zurzeit übernimmt der 
Berufsverband die Qualitätssicherung, da die bereits überfällige staatliche Regelung noch immer fehlt.

Zum 15. Internationalen Osteopathie-Kongress waren mehr als 400

Osteopathen aus 14 Nationen nach Weimar gereist. Eingeladen hatte der VOD, der mehr als 2500 Mitglieder zählt und als Fachverband für Osteopathie 1994 in Wiesbaden gegründet worden ist. Der VOD verfolgt im Wesentlichen folgende Ziele: Er arbeitet für die Anerkennung des Berufs des Osteopathen auf qualitativ hohem Niveau, klärt über Osteopathie auf, informiert sachlich, neutral und betreibt Qualitätssicherung im Interesse der Patienten. Darüber hinaus vermittelt der VOD qualifiziert osteopathisch behandelnde 
Therapeuten.

Weitere Informationen:
Verband der Osteopathen Deutschland e.V.
Untere Albrechtstraße 15
65185 Wiesbaden
Telefon: 0 611 / 9 10 36 61
info@osteopathie.de
www.osteopathie.de

 
Ansprechpartnerin für die Presse:
Michaela Wehr
Tel. 0 15 20 / 2 14 71 05
presse@osteopathie.de

Link: osteopathie.de/pm1349711700



Verband der Osteopathen Deutschland e.V. (VOD e.V.)
Untere Albrechtstr. 15 - D-65185 Wiesbaden
Tel. 0611 5808975 0 - Fax 0611 5808975 17
Email gs.wiesbaden@osteopathie.de - www.osteopathie.de