druckkopf
• Kontakt     • Impressum     • Datenschutz     • Map     

Fortbildungsveranstaltungen

  


16.03.2018   bis 18.03.2018

Resonanz und Dialog


Trauma, Neuroregulation und Psychosomatik



Die moderne Traumaforschung zeigt, dass eine Erfahrung dann zum Trauma wird, wenn das autonome Nervensystem der Betroffenen sie nicht verarbeiten kann, weil sie so plötzlich, so schnell oder so heftig stattfindet, dass natürliche seelische und körperliche Reaktionen wie Kampf, Flucht oder Schock bzw. Erstarrung wie im Körper "steckenbleiben" und so ggf. schwerwiegende körperliche Symptome i. S. neurovegetativer Regulationsstörungen auslösen können, z B. durch Unfälle, Operationen, belastende Ereignisse oder langandauernde Überforderung. Den Betroffenen begegnen wir in unserer osteopathischen Praxis häufig als Patienten mit sog. „psychosomatischen Schmerzsyndromen“, wobei sich die durch gespeicherte Traumaenergie hochbelastete neuroimmunologische Stressachse auch oft durch systemische Symptomatiken ausdrückt. Wir arbeiten nach dem Polyvagal- Modell n. S. Porges und mit Elementen des Somatic Experiencing® sowie der Achtsamkeitspraxis. Hiermit können Patienten auf eine sanfte Weise in die Wahrnehmung ihrer Körperempfindungen und – reaktionen und in das Lösen ihrer gespeicherten Traumaenergie geführt werden. Die osteopathischen Techniken zur Erkennung und Behandlung von Trauma im Gewebe werden mit, auf neurovegetative Neuregulation ausgerichteten, Gesprächstechniken verbunden.

Kosten : 480,00 Euro    


Ort der Veranstaltung :
Gemeindezentrum St. Aureus und Justina
Im Himmrich 3
61440 Oberursel

Referent/in Dorothea Metcalfe-Wiegand D.O.M.R.O.

Voraussetzung: Abgeschlossene Osteopathieausbildung

Anmeldung:
Osteopathie-Institut Frankfurt
Niedenau 36
60325 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0) 69 770 765 32
E-Mail info@osteopathie-institut-frankfurt.de
Internet www.osteopathie-institut-frankfurt.de



Link: www.osteopathie.de/f2225



Verband der Osteopathen Deutschland e.V. (VOD e.V.)
Untere Albrechtstr. 15 - D-65185 Wiesbaden
Tel. 0611 5808975 0 - Fax 0611 5808975 17
Email gs.wiesbaden@osteopathie.de - www.osteopathie.de